Prozessfinanzierungen

Die Prozessfinanzierung ermöglicht einem Anspruchsinhaber das Prozessieren ohne Kostenrisiken.

Anspruchsinhaber und Prozessfinanzierer (PF) schliessen hiefür regelmässig eine sog. Prozessfinanzierungsvereinbarung: Der PF übernimmt die Kosten des/der Verfahren/s gegen einen fairen Anteil am allf. Prozessgewinn bzw. Vergleich. Im Falle des Unterliegens (Prozessverlust) hat der Anspruchsinhaber nichts zu bezahlen.

Drucken / Weiterempfehlen: